arrow-left arrow-right close contrast download easy-language facebook instagram telegram logo-spe-klein mail menue Minus Plus print search sound target-blank Twitter youtube
Inhaltsbereich

Aktionsideen

Gleich loslegen

Foto: Klebe-Graffiti an einer Wand
unsplash

Verlinke auf unseren Entlastungsbot!

Mit milliardenschweren Entlastungen sorgen wir dafür, dass jede und jeder gut durch den Winter kommt. Mit unserem Entlastungsbot auf SPD.de können Interessierte mit wenigen Klicks erfahren, wie sie persönlich profitieren, siehe: https://www.spd.de/entlastungsbot/.

Dieser Entlastungsbot ist ein Weg, um den Leuten auf einfache Art und Weise die umfangreichen Entlastungen verständlich darzustellen, die wir auf den Weg gebracht haben.

Hilf mit, den Entlastungsbot bekannter zu machen und verlinke mit den unten stehenden Bannern auf https://www.spd.de/entlastungsbot/

Was passiert bis zum Frühjahr 2023 und wie kann ich mitmachen?

Die soziale und ökologische Gestaltung des industriellen Wandels in den nächsten Jahren stellt eine große Herausforderung dar. Transformation ist kein Umstand, sondern eine Gestaltungsaufgabe. Und dieser Wandel wird nicht irgendwo gestaltet, sondern direkt vor Ort. In innovativen Betrieben, in der Forschung oder in der Nachbarschaft.

Die SPD wird der Ort sein, an dem diese wichtigen Debatten geführt werden – auf dem Debattenkonvent, aber auch bei dir vor Ort! Der Debattenkonvent ist ein Schritt auf zu neuen sozialdemokratischen Antworten. Danach kommt es auf dich an. Wir wollen die Impulse des Debattenkonvents mit der Gesellschaft diskutieren.

  • Nutze den Debattenkonvent, um mit Deinen Mitgliedern über die großen Zukunftsfragen zu sprechen. Überlegt, welche Themen Ihr zusammen in der Arbeit vor stark machen wollen. Stelle dafür ein kleines Team zusammen, das Lust hat mit Dir eine Aktion zum Thema Transformation zu planen.
  • Nach dem Debattenkonvent wollen wir mit Vorfeldorganisationen, Bündnispart*innen aber auch Bürger*innen über die aufgestellten Thesen ins Gespräch zu kommen. Führt Anfang 2023 TzT-Aktionen, Multiplikator*innengespräche und ein Bürger*innendialog zu dem Thema durch.
  • Die Ergebnisse der Gespräche werden strukturiert gesammelt und auf einem Debattenort im Frühjahr 2023 zusammengetragen. Die Ergebnisse dienen dem PV als Grundlage für die Entwicklung des Grundsatzantrags zum Parteitag 2023.

In wenigen Schritten kannst deine eigene Aktion vor Ort planen:

Eure Kampagne vor Ort

Schritt 1

Mobilisiere deine Mitglieder, am Debattenkonvent teilzunehmen. Alle Infos bekommst du unter debattenkonvent.spd.de

Besprecht nach dem Debattenkonvent: Welches Thema des Konvents war für euch das wichtigste? Stelle ein Organisationsteam für eure Aktionen im Jahr 2023 auf.

Schritt 2

Beginnt nach dem Debattenkonvent die Planung für eure Mini-Kampagne im Jahr 2023. Bis zum Frühjahr 2023 wollen wir Haustüraktionen und eine Veranstaltung zum für euch wichtigsten Thema der Transformation vor Ort durchgeführt haben. Stellt die Kampagne z.B. auf eurem Neujahrempfang vor und sucht Freiwillige für eure Kampagne. Wir wollen überall im Land mit Vorfeldorganisationen, unserer Nachbarschaft und anderen Organisation ins Gespräch kommen.

In den kommenden Wochen stellen wir Dir in unserem Newsletter kurz&knapp regelmäßig Tipps vor, die du schon jetzt für die Planung im kommenden Jahr nutzen kannst.

Schritt 3

Im Frühjahr suchen wir den Austausch den Bürger*innen. Ab März 2023 wollen wir sie mitnehmen und mit ihnen die Zukunftsfragen unserer Gesellschaft diskutieren.

  • Führt Multiplikator*innengespräche durch, und erfahrt was Transformation für die Unternehmen, für Vereine und Verbände bei Euch vor Ort bedeutet. Wir stellen Euch dafür einen Gesprächsleitfaden bereit.
  • Führt dazu Haustürbesuche durch und fragt nach, welche Zukunfts-Themen die Menschen vor Ort am meisten beschäftigt. Wertet die Gespräche anschließend im Team aus. Welches Thema wurde besonders oft genannt? Wir werden dafür einen Fragebogen in der TzT-App einstellen.
  • Führt einen Bürger*innen-Dialog durch. Hierbei stehen unsere Thesen zur Transformation im Mittelpunkt. Gewinnt andere Organisation vor Ort als Inputgeber*in.

Im Frühjahr könnt Ihr dann die Ergebnisse Eurer Gespräche vor Ort einbringen, so dass diese in die Erstellung des transformationspolitischen Programms einfließen können.