arrow-left arrow-right close contrast download easy-language facebook instagram telegram logo-spe-klein mail menue Minus Plus print search sound target-blank Twitter youtube
Inhaltsbereich

Aktionsideen

Gleich loslegen

Deine Nachbarschafts-Kampagne

Starte jetzt Deine Mini-Kampagne zum Nachbarschaftstag. Komm mit Deiner Nachbarschaft in Kontakt und werbe neue Mitglieder für unsere Mission 30.000! Hier findest Du fünf Tipps und Anknüpfungspunkte, um das Gespräch in Deiner Nachbarschaft anzugehen.

Ob am Gartenzaun, im Treppenhaus oder auf dem örtlichen Markt. Täglich sprechen wir mit unseren Nachbar*innen über den Krieg in der Ukraine. Vielerorts merken wir die Auswirkungen, z.B. in der örtlichen Geflüchteten-Hilfe. Die steigenden Lebenserhaltungskosten treffen die breite Mitte unserer Gesellschaft. Mit den beiden Entlastungspaketen schaffen wir den Ausgleich und den gesellschaftlichen Zusammenhalt bei Dir vor Ort. Auch in schwierigen Zeiten ist klar: Unsere Nachbarschaft ist für uns der vor Ort der Gemeinschaft und des Zusammenhaltes. Hier stehen wir solidarisch zusammen.

Komme mit Menschen aus Deinem persönlichen Umfeld ins Gespräch. Dabei helfen Dir auch unsere Argumentationskarten. Sie beantworten was wir in der Bundesregierung tun, um die Ukraine zu unterstützen und die Belastungen, die durch den Krieg entstehen, solidarisch aufzufangen.

Am 20. Mai ist Europäischer Tag der Nachbarschaft. Das wollen wir feiern. Dafür haben wir Dir eine Mini-Kampagne zusammengestellt. Setze diese fünf Punkte für Deine Kampagne um:

  1. Plane Deinen Putz-Spaziergang rund um den 20. Mai. Gemeinsam aufräumen – am Straßenrand und im Kopf. Nutze die Aktion, um mit Deiner Nachbarschaft in Kontakt zu treten. Überlege, mit welchen Personen in deinem Umfeld Du ins Gespräch kommen kannst. Lade Deine Mitglieder mit dem EasyMailer zum Planungstreffen ein.
  2. Der Aktionstag ist ein guter Anlass, um die Mitglieder anzusprechen, die Du schon länger nicht gesehen hast. Besuche sie doch z.B. mit einer kurzen Tür-zu-Tür-Aktion. Frage nach, wie es ihnen geht und ob sie Interesse haben, an Deiner Nachbarschaftsaktion teilzunehmen.
  3. Suche einen Ort aus, an dem Du viele Menschen triffst. Organisiere doch Deine Saubermach-Aktion in einem nahe gelegenen Park oder einer Fußgängerzone. Was beschäftigt die Menschen, die dort unterwegs sind?
  4. Motiviere Dein Team. Seid ansprechbar, aber geht auch auf die Leute zu. Sprecht doch aktiv Passanten an, um ihnen zu sagen, was ihr Euch für eine solidarische Nachbarschaft wünscht.
  5. Nutze die Gespräche für eine Werbeaktion! Wir wollen bundesweit 30.000 neue Mitglieder bis Ende 2023 gewinnen. Dafür brauchen wir Deine Unterstützung. Nutze den Nachbarschaftstag, spreche mit Sympathisanten und motiviere Deine Mitglieder, Freund*innen und Bekannte anzusprechen.

Zur Argumentationskarte

Zur Mitgliederwerbung

Zum Eintrittsformular